Seite wählen

Kultur

Kultur ist Lebendigkeit, Widerspruch, Vielfalt und Inspiration. Sie regt zum Innehalten, zum Nachdenken und zur Meinungsbildung an. Kultur ist für DIE LINKE. Thüringen kein Luxusgut. Im Gegenteil – unser Anspruch lautet: Kultur für alle. Kultur ist ein wichtiger Bestandteil der öffentlichen Grund­ versorgung. Wir und Minister Benja­ min-Immanuel Hoff sehen den Wert von Kultur in jedem Ort unseres Freistaates – seien es Museen oder Heimatstuben, Kulturdenkmäler, Theater und freie Theatergruppen, Orchester oder Chöre jeder Art, Musik- und Jugendkunstschulen und vieles mehr. Weil Kunst ein wesentli­ ches Moment der großen gesell­ schaftlichen Debatten ist, wollen wir, DIE LINKE. Thüringen, die verschiede­ nen Künste als autonome Räume, Experimentierfelder und Refugien sichern und schützen. Denn in neuen künstlerischen Tendenzen sehen wir Impulse für ein erweitertes Welt- und Gesellschaftsverhältnis, die nach Kräften zu fördern sind. 

Initiativen und Projekte

Im Rahmen meiner Kreistagsarbeit habe ich mich 2014 intensiver mit den Mussen und museumsnahen Einrichtungen im Saale-Holzland-Kreis beschäftigt. In vielen Gesprächen mit den unterschiedlichsten Institutionen, Vereinen und Privatpersonen entstand ein Netzwerk, welches die ganzheitliche Entwicklung der Kulturlandschaft im Sinn hat. Im Kreistag konnte ich nach umfangreicher Beratung in verschiedenen Ausschüssen und in Zusammenarbeit mit Trägern und dem Thüringer Museumsverband den Abschluss einer Museumsförderrichtlinie und das erste Museumsentwickungskonzept auf Kreiseben in Thüringen erreichen.

Folgende Projekte konnte ich im SHK persönlich unterstützen:

  • Stärkung der Erinnerungskultur, Beispielweise die Verlegung von Stolpersteinen (u.a. Kahla 2016), dem Gedenken an die Todesmärsche und die Erinnerung an Außenkommandos des KZ-Buchenwald (z.B. Oberndorf).
  • Die Aufarbeitung der Geschichte des ehemaligen NS-Rüstungswerkes REIMAHG. 
  • Vernetzung der Museumsarbeit und überregional bedeutsamer Orte der Kulturgeschichten. Darunter u.a. das Brehm Museum in Renthendorf, das neue Jagdschloss Hummelshain und die Leuchtenburg. 
  • Die Städtepartnerschaft zwischen Kahla und Castelnovo ne’Monti (RE, Italien). 

Kultur in meiner täglichen Arbeit

gegenrechtskeinverblassenkultur

Erinnerung heißt Verantwortung

Ein ganz wichtiges Signal hat Kali Und Salz,Werk Werra am Dienstag, dem 06.09.2022, mit der Organisation des Vortrags zur Geschichte der NS-Untertageverlagerung „Kalb“ und dem KZ-Außenlager „Heinrich“ gesetzt. Das Unternehmen bekennt sich damit auch zur dunklen...

Kahlakulturwahlkreiswkshk

Ausstellung in Kahla eröffnet

Am 27. Januar wurde die Ausstellung „Verfolgte Musiker im nationalsozialistischen Thüringen“ im Stadtmuseum in Kahla eröffnet. Die Kuratorin María Storlazewicz leitete in ihre Arbeit ein. Die Ausstellung zeigt Schicksale von Berufsmusikern und Mitgliedern der...