Seite wählen

Drei Themen, die die LINKE/GRÜNE Fraktion im Kreistag Saale-Holzland-Kreis konkret gefordert hat, werden mittlerweile in anderen Kreisen umgesetzt:

1) kostenfreier Schülerverkehr der 11. bis 13. Klasse

2) Zuschuss zum Schulessen

3) Live-Stream des Stadt/Kreistags – in Jena mittlerweile sogar barrierefrei mit Gebärdendolmetscherin.

Im SHK derweilen: NICHTS – außer Ablehnung und die Arroganz der Macht.

CDU, FDP, Bauern und AfD wechselweise mit den Vertretern der Bürgerinitiative, die als Vereinigte BI im Kreistag sitzt – lehnen alles ab oder schieben es von Ausschuss zu Ausschuss.

So fällt der Landkreis bei wichtigen Standortfaktoren immer weiter zurück. Wichtige Entscheidungen werden nicht getroffen oder verschleppt.

Der Landrat und die rechtskonservative Mehrheit im Kreistag bremst die Zukunftsentwicklung aktiv aus. So wird die Wettbewerbsfähigkeit und die Krisenfestigkeit des Landkreises nicht besser.

Die LINKE/GRÜNE Kreistagsfraktion hat das Motto „Machen statt Meckern“ jedoch verinnerlicht. Als aktivste aller Fraktionen werden wir weiterhin den Motor von Ideen und Vorschlägen im Kreistag bilden.